Was ist der Geschäfts- oder Firmenwert?

Der Geschäfts- oder Firmenwert (auch Goodwill genannt) ist der Mehrwert eines Unternehmens, im Vergleich zum tatsächlichen Wert der Vermögenswerte und Schulden. Wenn ein Unternehmen verkauft oder übernommen wird, zahlt der Käufer oft mehr als den tatsächlichen Papierwert. Dieser höhere Betrag ist der Goodwill.

Wie kommt dieser Wert zustande?

Der Geschäfts- oder Firmenwert ensteht durch viele verschiedene Faktoren und zeigt, dass beim Kauf eines Unternehmens, mehr als den Wert auf dem Papier berücksichtigt wird. So werden beim Kauf einer Firma zum Beispiel der Kundenstamm oder der Ruf der Firma berücksichtigt und können den Firmenwert enorm steigern.

Nehmen Sie eine Firma wie Coca Cola oder Apple. Stellen Sie sich vor, das Eigenkapital, sprich der Wert auf Papier, beträgt 100 Millionen Euro. Wenn das Unternehmen übernommen wird, zahlt der Käufer ganz sicher mehr als diese 100 Millionen Euro. Denn Marken wie Coca Cola und Apple stehen im Fokus aller Konsumenten. Diese Konsumenten kaufen diese Produkte regelmäßig und so steigt auch der Firmenwert. Der Aufbau einer Marke kostet viel Zeit und Geld und kann daher von sehr großem Wert sein. Dieser Wert kann nicht immer in Geld ausgedrückt werden und teilweise schwer zu schätzen sein. Bestimmte Fähigkeiten oder Kenntnisse zu haben, kann auch ein teil des Geschäft- oder Firmenwertes sein.

Daher muss ein Käufer meist mehr bezahlen als den Papierwert. Wenn er das Unternehmen für 150 Millionen Euro übernehmen würde, also 50 Millionen für den Firmenwert bezahlt, müssen aber auch bestimmte Regeln eingehalten werden.

Erläuterung Goodwill

Auch wenn der Name der Marke nicht erwähnt wird, weiß praktisch jeder auf der Welt, welche Marke zu dieser Flasche gehört und wo Sie gekauft werden kann. Der Wiedererkennungswert einer Marke ist daher ein wichtiger Bestandteil des Firmenwertes.

Goodwill

Geschäfts- und Firmenwert in Ihrem Online-Buchhaltungsprogramm

Im Online-Buchhaltungsprogramm InformerOne finden Sie im Kontenplan für größere Unternehmen, die Kategorie oder das Hauptbuchkonto Firmenwert. Als Ergebnis können Sie einfach Beträge, die als Firmenwert gekennzeichnet werden können, in Ihre Buchhaltung eingeben.