Vorbereitende Buchhaltung

Unternehmen und Freiberufler müssen jeden Monat ihre Buchhaltung erledigen, um sie beim Finanzamt vorzuzeigen. Große Unternehmen haben oft eine eigene Abteilung, die die Buchhalterung für sie unternimmt. Jedoch erledigen Freiberufler und kleine Unternehmen ihre die Buchhaltung meistens größtenteils selbst und konsultieren für die Gewinnermittlung und die Abschlüsse einen Steuerberater. Diesem müssen jedoch Unterlagen zur Verfügung gestellt werden, damit er seine Arbeit leisten kann. Um alle nötigen Unterlagen zur Verfügung zu stellen, muss also vorbereitende Buchhaltung betreiben werden. Diese kann händisch, oder effizienter mit einem Buchhaltungsprogramm gestaltet werden.

Was ist die vorbereitende Buchhalterung?

Somit geht es bei der vorbereitenden Buchhalterung darum, ein Arbeitspaket für den Buchhalter zu erstellen. Es müssen also Belege gesammelt und chronologisch angeordnet werden, außerdem muss ein Kassenbericht erstellt und die Kontoauszüge der Bankkonten beigefügt werden.

Die wichtigsten Schritte hierbei sind:

  1. Alle Kassenbelege, Rechnungen und Quittungen müssen gesammelt werden, somit müssen fehlende Belege erstellt oder nachträglich organisiert werden.
  2. Überprüfe jeden Beleg auf seine Richtigkeit und Ordnungsmäßigkeit bevor du ihn verwaltest.
  3. Drucke deine Kontoauszüge aus oder fordere sie an. Wenn du eine Online Buchhaltung benutzt, können diese auch elektronisch abgespeichert und mit den anderen elektronischen Daten versendet werden.
  4. Schreibe, wenn nötig, ein Kassenbuch, indem alle Barzahlungsvorgänge vermerkt sind.
  5. Sammelst du deine Daten in Papierform, musst du nun im nächsten Schritt alle deine Belege, Kontoauszüge, Barausgaben und -einnahmen usw. chronologisch sortieren. Benutzt du ein Buchhaltungsprogramm, wurde dieser Schritt bereits für dich erledigt.

Auf Basis dieser Daten können buchhalterische Vorgänge wie das das Kontieren, mittels doppelter Buchführung, sowie das Bilanzieren von Einahmen und Ausgaben vorgenommen werden. Außerdem dient die Sammlung und Organisation von Belegen als Grundlage für die Gewinnermittlung und die Steuererklärung.

 

Vorbereitende Buchhaltung bei InformerOnline

Mit InformerOnline kannst du dieses Arbeitspaket ganz leicht und mit weitaus weniger Zeitaufwand herstellen. Mit deinem
Smartphone kannst Fotos von deinen Rechnungen, Quittungen und Belegen machen und die in der App hochladen. Der Erkennungsroboter erkennt automatisch alle Informationen auf den Rechnungen und verbucht diese in Kostenkategorien. Die Rechnungen werden, dank Robotic Accounting, automatisch verknüpft und verwaltet. Außerdem werden alle Daten in der Cloud gespeichert, damit du die Aufbewahrungspflicht erfüllst. Dein Steuerberater bekommt gratis Zugang zu deinem Konto und kann deine Daten als Arbeitspaket verwenden um z.B. deine Steuererklärung zu erstellen. Möchtest du deine Buchhaltung jedoch komplett selber machen, ist das mit informerOnline auch kein Problem! Außer dem Erkennungsroboter gibt es noch viele weitere Funktionen, die es dir ermöglichen, deine Buchhaltung selbst zu machen. #IchMachMeineBuchhaltungSelbst

Alle Funktionen

Teile diesen Artikel!

Entdecke weitere spannende Themen:

Abschreibungen

Aktiva

Audit-Datei

 

Deckungsbeitrag

Einkommenssteuer

Inventar

Entdecke mehr in unserem Lexikon