Was ist ein Jahresabschluss?

 

Ein Jahresabschluss ist ein Finanzbericht, der jährlich für ein Unternehmen erstellt wird. Es ist sozusagen ein Bericht über die (finanzielle) Lage bzw die Erfolge, die innerhalb eines Jahres von einem Unternehmen erbracht wurden. Der Jahresabschluss beinhaltet immer den Abschluss der Buchhaltung, die Dokumente für die Rechnungslegung, deren Prüfung, Bestätigung und ggf. Veröffentlichung. Außerdem kann er auch durch einen Lagebericht ergänzt, indem die derzeitige Situation des Unternehmens, die Chancen und Risiken dargestellt werden.

Zwischen zwei Jahresabschlüssen kann auch eine Zwischenberichterstattung werden, um Informationen des Geschäftsverlaufs präsentieren zu können.

Woraus besteht ein Jahresabschluss?

 

Ein Jahresabschluss enthält mindestens eine Bilanz und eine Gewinn- und Verlustrechnung. Bei Unternehmen, die zur doppelten Buchhaltung verpflichtet sind (Mittelgroße und große Kapitalgesellschaften), werden auch Anmerkungen zur Erläuterung und ein Lagebericht hinzugefügt. Der Lagebericht dient, wie bereits erwähnt, zur Darstellung der Lage bzw. des Geschäftsergebnis und des Geschäftsverlaufs des Unternehmens.

Kleine Unternehmen, die keine doppelte Buchhaltung durchführen müssen, erstellen eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung, die eine vereinfachte Gewinnermittlungsmethode darstellt.

Die Zahlen und Erläuterungen aus dem Jahresabschluss stimmen natürlich genau mit den Zahlen deiner Buchhaltung
überein. Das bedeutet, dass der Jahresabschluss eigentlich eine Art Abschlussbericht der Buchhaltung ist. Er gilt auch gleichzeitig als Grundlage der Besteuerung des Unternehmens.

Die Jahresabschlüsse werden häufig von einem Finanzexperten wie einem Buchhalter erstellt. Auf diese Weise wird die Richtigkeit der Jahresabschlüsse garantiert.

In unserer AdvisorSuche kannst du einen Finanzexperten finden, der gratis Zugang zu deinen Daten erhält!

Veröffentlichung des Jahresberichtes

 

  • Große Aktiengesellschaften müssen ihren Jahresabschluss binnen eines Jahres nach Ende des Geschäftsjahres in einem Generalanzeiger veröffentlichen, um ihn der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Passiert dies nicht, droht dem Unternehmen eine Geldstrafe.
  • Große und Mittelgroße GmBHs müssen ihre Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) und ihren Lagebericht veröffentlichen.
  • Kleine Unternehmen haben diese Pflicht nicht. Viele Kleinunternehmen entscheiden sich dazu einen Lagebericht zu veröffentlichen, um ihren Kunden gegenüber transparent zu sein.

 

Wer muss einen Jahresabschluss erstellen?

 

als Grundregel gilt, dass Unternehmen, die zur doppelten Buchhaltung verpflichtet sind, einen Jahresabschluss erstellen müssen und kleine Unternehmen eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung erstellen. Wenn du dir unsicher bist, welchen Bericht du erstellen musst, frag einfach uns oder deinen Finanzexperten! Es ist immer besser auch Nummer sicher zu gehen.

Wo reiche ich meinen Jahresabschluss ein?

  • Deinen Jahresabschluss reichst du in Österreich beim Firmenbuchgericht ein. Entweder beim Handelsgericht in Wien oder beim Landesgericht für Zivilrechtssachen in Graz.

Weitere Informationen zu Kosten und Verfahren kannst du beim Unternehmerservice Portal für Österreich nachlesen.

  • In Deutschland wird der Jahresabschluss beim Finanzamt eingereicht.

Jahresabrechnung mit InformerOnline

Im Online Buchhaltungsprogramm Informer kannst wird eine Audit-Datei für dich erstellt, die alle Informationen aus deiner Buchhaltung enthält. Diese kann perfekt als Grundlage für deinen Jahresabschluss verwendet werden und nimmt dir viele Arbeitsschritte ab.

 

 

Druckversion herunterladen