Was ist das Quick Ratio?

Unter Quick Ratio versteht man im Rechnungswesen eine Kennzahl, die bestimmte Aussagen über die Liquidität einer Firma geben kann. Oder besser gesagt, ob du als Unternehmer deinen kurzfristigen Verbindlichkeiten nachkommen kannst.

Zusammengefasst untersucht die Liquidität 2. Grades (auch ATR ) durch eine einfache Formelberechnung, ob alle kurzfristigen Verbindlichkeiten rechtzeitig, durch das Umlaufvermögen gedeckt werden können. Der Vorrat wird dabei nicht mitgerechenet.

Die Umlaufvermögen sind Aktiva Posten, bei denen erwartet wird, sie innerhalb eines Jahres (kurzfristig), in Geld umsetzten zu können. Kurzfristige Verbindlichkeiten sind alle extern finanzierten Verbindlichkeiten mit einer (kurzfristigen) Laufzeit von unter einem Jahr.

Die Berechnungs Formel der Quick Ratio

Quick Ratio berechnung

Welchen Wert soll man anstreben?

Ein gesunder Wert liegt bij etwas über 1,0. Bei einem ATR, das kleiner als 1 ist, wird ein Teil der kurzfristigen Verbindlichkeiten nicht durch kurzfristig zur Verfügung stehendes Vermögen gedeckt. Dadurch kann ein Liquiditätsengpass entstehen. Auf der anderen Seite, ist ein zu hoher Quick Ratio Wert auch nicht gerne gesehen. Das würde nämlich bedeuten, dass das Unternehmen zu viele liquide Mittel liegen lässt, womit nichts geschieht.