Was ist die Steuernummer?

Bei der Steuernummer handelt es sich um eine 8-stellige Nummer welche jeder steuerpflichtigen Körperschaft (z.B.: ein Unternehmen) und jeder natürlichen Person (z.B.: ein Angestellter) zugewiesen wird.

Die Steuernummer setzt sich aus dem Länderkennzeichen (z.b AT/DE), der Finanzamtsnummer (2 Stellen) und der eigentlichen Steuernummer (7 Stellen) zusammen. Durch diese eindeutige Nummer vom Finanzamt kann jede steuer bezogene Bewegung nachvollzogen werden.

Woher und wofür?

Die Steuernummer kann persönlich beim zuständigen Finanzamt oder per FinanzOnline beantragt werden. Zusammen mit der Steuernummer erhalten Unternehmer auch die ihnen zugewiesene Umsatzsteueridentifikationsnummer (UID), welche für den Handel im Ausland benötigt wird. Die UID muss auch auf Rechnungen welche 10.000 € übersteigen, angeführt werden. Durch diese kann das Finanzamt jede Person eindeutig identifizieren. Falls jemand mehrere verschiedene selbstständige Tätigkeiten ausübt, können einer Person auch mehrere Nummern zugewiesen werden.

Der wichtigste Zweck der Steuernummer ist das Zuordnungskriterium.

Jeder Steuerpflichtige kann durch die Nummer vom Finanzamt korrekt zugeordnet werden. Aus diesem Grund sollte man in jeder Korrespondenz mit dem Finanzamt – egal ob schriftlich oder telefonisch – immer seine Steuernummer nennen.

Nur so kann der zuständige Bearbeiter beim Finanzamt den Vorgang finden und richtig zuordnen.

Das erspart viel Zeit und du kommst deutlich schneller an die gewünschte Auskunft, als wenn der Sachbearbeiter umständlich über Namen oder Geburtsdaten deine Akte suchen muss.

Das Abgabenkonto

Über die Anmeldung beim Finanzamt wird auch ein Abgabenkonto vom Finanzamt erstellt. Auf dieses Konto werden alle Steuerabgaben verbucht. Im Prinzip ist es wie ein zweites Bankkonto auf welchem alle Zahlungen und Umsätze verbucht werden.

Die Steuernummer bei InformerOnline

Zum Erstellen von Rechnungen können in unserer Software Vorlagen erstellt werden, welche alle firmenbezogenen Daten enthalten. Somit ist das Erstellen von Rechnungen kinderleicht und falls mal die UID benötigt werden sollte, kann einfach eine andere Vorlage verwendet werden.

Teile diesen Artikel!

Entdecke weitere spannende Themen:

Abschreibungen

Aktiva

Audit-Datei

 

Deckungsbeitrag

Einkommenssteuer

Inventar

Entdecke mehr in unserem Lexikon