Was ist die UID – Umsatzsteuer Identifikationsnummer?

Die UID ist eine einmalige Nummer, durch welche jedes Unternehmen der EU eindeutig identifiziert werden kann. Sobald Geschäfte zwischen zwei Regelunternehmen aus verschiedenen EU-Ländern abgeschlossen werden, ist es erforderlich die Umsatzsteuer Identifikationsnummer beider Parteien anzugeben.

Innergemeinschaftliche Lieferungen und grenzüberschreitende Dienstleistungen

Bei Innergemeinschaftlichen Lieferungen, sprich einer Lieferung von Waren in einen anderen EU-Mitgliedstaat, kann geprüft werden ob von einer Steuerbefreiung gebraucht gemacht werden kann. Bei der Rechnung ist es dann wichtig, dass auf die Steuerfreiheit verwiesen wird und daher keine Umsatzsteuer angegeben werden darf.

Bei einer grenzüberschreitenden Dienstleistungen, sprich der Erbringung einer Dienstleistung in einem anderen EU-Mitgliedstaat, gilt die Mehrwertsteuer des Ortes wo die Leistung erbracht wird. Dabei wird auch die Steuerschuld umgedreht (Reverse Charge/Übergang der Steuerschuld) und muss vom Leistungsempfänger an sein Finanzamt abgeführt werden. Auch hier muss auf die den Übergang der Steuerschuld hingewiesen werden und es ist kein Umsatzsteuerbetrag anzuführen.

Wichtig: Handelt es sich beim Empfänger um ein Kleinunternehmen oder eine Privatperson gilt diese Regelung nicht.

Woher kommt die UID?

Die Umsatzsteuer Indentifikationsnummer wird grundsätzlich vom zuständigen Finanzamt vergeben und ist für Unternehmen gedacht, welche Geschäfte in andere EU-Länger tätigen (B2B). Für Geschäfte mit Kleinunternehmen und Privatpersonen wird keine UID benötigt.

Umsatzsteuer Identifikationsnummer bei InformerOnline

Verfügst du über eine UID, kannst du diese bei InformerOnline in deiner Administation hinterlegen, sowie für Kunden & Lieferanten in den Kontakten. So kann diese ganz einfach und je nach bedarf per Mausklick in die Rechnung eingefügt werden. Dann musst du selbst nur noch wissen wo sich der Kunde befindet und kannst nach Bedarf die UID in die Rechnung einfügen. Dazu kann aber auch eine bestimmte Rechnungsvorlage erstellt werden, so ist es sogar noch einfacher.