Was ist das Fremdkapital?

Wenn Sie sich vertieft mit Ihrem Unternehmen und den Konten beschäftigen, werden sie bald auf den Begriff Fremdkapital stoßen. Fremdkapital umfasst in der Bilanz alle Schulden eines Unternehmens.

Zum Beispiel, wenn Sie Geld von der Bank leihen, wird dieses Darlehen als Fremdkapital bezeichnet.
Fremdkapital wird grundlegend in zwei Gruppen unterteilt; das kurzfristige und das langfristige Fremdkapital.

Kurzfristiges Fremdkapital

Darunter fallen alle Schulden mit einer Laufzeit bis zu maximal einem Jahr.
Alle Zahlungsverpflichtungen müssen grundsätzlich innerhalb eines Jahres bezahlt werden.
Beispielsweise ein Darlehen durch ein Gläubiger.

Langfristiges Fremdkapital

Darunter fallen Schulden mit einer Laufzeit von mehr als einem Jahr. Beispielsweise Hypotheken oder ein größerer Kredit.