Was ist die Mehrwertsteuer?

Die Mehrwertsteuer (abgekürzt MwSt.) oder auch Umsatzsteuer genannt, ist eine Steuer, die auf Lieferungen und Leistungen erhoben wird, welche jedoch nur beim Endkunden zum Tragen kommt. In Österreich beträgt der normale Mehrwertsteuersatz 20%.

Wer profitiert von der Mehrwertsteuer?

Wie du bereits weißt, werden alle Lieferungen und Leistungen mit einem bestimmten Prozentsatz besteuert – doch warum überhaupt? Die Mehrwertsteuer kommt vor allem sämtlichen Unternehmen und Händlern zugute, die bei der Erstellung und Distribution einer Ware bzw. Dienstleistung beteiligt sind. Bei der Erstellung eines Produkts durchläuft dieses mehrere Etappen – vom Rohstofflieferanten, über die Industrie, den Groß- und Einzelhandel bis es schlussendlich zum Endkunden gelangt. Bei jeder dieser Etappen wird ein sogenannter Mehrwert geschaffen. Jeder dieser Akteure muss die Umsatzsteuer nur für den jeweiligen Mehrwert zahlen, den er selbst geschaffen hat. Hier ist ein kleines Beispiel, um die Sachlage zu veranschaulichen:

UmsatzstufenEinkaufspreis in EURVerkaufspreis in EURMehrwert in EUR∑ Mehrwert in EUR
Urerzeuger/Rohstofflieferant0,-100,-100,-100,-
Produktionsbetrieb/
weiterverarbeitendes Unternehmen
100,-500,-400,-500,-
Großhandel500,-650,-150,-650,-
Einzelhandel650,-750,-100,-750,-
Endverbraucher750,-

Vorsteuer

Unternehmen, die Waren und/oder Dienstleistungen von anderen Unternehmen beziehen, zahlen an diese Unternehmen eine so genannte Vorsteuer. Diese wird dann mit der Umsatzsteuerzahlung verrechnet. Einzelne Unternehmen bzw. Händler stellen also ihrem Kunden einen bestimmten Prozentsatz als Umsatzsteuer auf den Nettowert ihres Umsatzes in Rechnung. Einen Teil davon hat das Unternehmen bzw. der Händler bereits im Vorfeld im Zuge seines Einkaufes seinem Lieferanten gezahlt. Das ist die Vorsteuer.

Umsatzsteuererklärung

Jede/r Unternehmer/in muss für das abgelaufene Kalenderjahr eine Steuererklärung abgeben. Kleinunternehmen, deren Umsatz für das letzte Kalenderjahr nicht 35.000€ übersteigt, sind von der Abgabe einer Umsatzsteuererklärung befreit. Bei der Umsatzsteuererklärung bzw. -veranlagung wird die Summe aller bereits erfolgten Zahlungen bzw. Gutschriften gegen über gestellt. Im besten Fall, decken sich diese Beträge. Es kann jedoch vorkommen, dass diese Beiträge sich nicht decken und es zu einer Nachforderung kommt.

Mehrwertsteuersätze in Österreich

Der normale Mehrwertsteuersatz in Österreich beträgt 20%.

Es gibt jedoch Ausnahmen – für Lebensmittel, Medikamente, Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, die Vermietung zu Wohnzwecken, die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel etc. beträgt der Steuersatz 10%.

Für die Lieferung von lebenden Tieren, lebenden Pflanzen, Brennholz etc., die Beherbergung in eingerichteten Wohn- und Schlafräumen und die regelmäßig damit verbundenen Nebenleistungen, Filmvorführungen etc. gilt ein Prozentsatz von 13%.

Teile diesen Artikel!

Entdecke weitere spannende Themen:

Abschreibungen

Aktiva

Audit-Datei

 

Deckungsbeitrag

Einkommenssteuer

Inventar

Entdecke mehr in unserem Lexikon